Beratungsstelle für Drogenprobleme e.V.

Die Online-Beratung ist ein neues Angebot der Fachstelle für Suchtvorbeugung, das zunächst in Verbindung mit einem 6-monatigen Filmprojekt zum Thema „Kinder aus suchtbelasteten Familien“ im Oktober an den Start geht.

Mit der Onlineberatung hoffen wir, gerade die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen zu erreichen, die zuhause in schwierigen Lebenssituationen mit suchtkranken Eltern leben- und erfahrungsgemäß von sich aus keinen Weg ins bestehende Beratungs- und Hilfesystem finden.

Wir sind überzeugt :
Das Internet ist das ideale Kommunikationsmedium mit hoher Akzeptanz bei Kindern und Jugendlichen, die Hilfe in ihren altersspezifischen Nöten suchen.
Gerade in Bezug auf die besondere Problematik dieser Kinder und Jugendlichen in Suchtfamilien bilden Vertraulichkeit und Anonymität der Internet-basierten Beratung die unerlässlichen Voraussetzungen für eine Kontaktaufnahme.

Die Onlineberatung will betroffene Kinder und Jugendliche ermutigen, ihre Probleme zu benennen, ihre Ängste, Scham- und Schuldgefühle anzusprechen und sich dadurch zu entlasten.
Sie will ihnen vermitteln, Du bist nicht allein mit diesem Problem,- sie sachgemäß informieren und helfen, die Krankheit der Eltern besser zu verstehen.
Über die Onlineberatung sollen Möglichkeiten des eigenen Verhaltens und andere Angebote im Hilfesystem aufgezeigt werden
– und nicht zuletzt kann bei Interesse der Weg in die persönliche Beratung gebahnt werden.

Vertraulich- anonym - sicher

Die Onlineberatung wird durchgeführt von der qualifizierten Onlineberaterin
Kirsten Wennmann
(Diplom-Sozialpädagogin)
Beratungsstelle für Drogenprobleme Wuppertal e.V.

 

 

 

-  nach oben  -